15
Nov

100% Bio Merino Wolle

100% biologische Wolle die Sie warmhält

In unseren Shops bieten wir eine Vielzahl an Merino Teilen an.

Was ist Wolle überhaupt und woher kommt Sie?

Als Wolle bezeichnet man die weichen Haare des Fells von Schafen, Kaschmirziegen, Angorakaninchen, Kamelen, Lamas und Vikunjas. Die Tierhaare werden dabei schmerzfrei geschoren oder ausgekämmt. Schon die Inkas fertigten feinste Garne aus Wolle. Wolle gehört wie auch Seide zu den Proteinfasern und ist ein nachwachsender Rohstoff.

Kratzfrei 

Da Merinowolle ganz besonders fein und dünn ist, wirkt sich das in vielerlei Hinsicht auf die Trageeigenschaften aus: sie kratzt nicht, ist wesentlich geruchsneutraler als Kunstfasern, kann daher problemlos mehrere Tage hintereinander getragen werden. Perfekt also für sämtliche sportliche Aktivitäten. Angaben wie 150, 175 oder 190 beziehen sich auf das Gewicht: zB: 150g/m2 usw.

Eigenschaften von Merinowolle:

Merinowolle hat eine natürliche Thermoregulations-Eigenschaft. Wolle kann im Faserinneren Wasserdampf aufnehmen, die Oberfläche stößt Wasser jedoch ab. Sie kann bis zu 33% ihres Trockengewichtes an Wasser aufnehmen, ohne sich feucht anzufühlen und sie leitet Feuchtigkeit wesentlich schneller ab.

Da Wollprodukte (bezogen auf ihr Gesamtvolumen) bis zu 85% Luft bestehen, sind sie gute Wärmeisolatoren, das heißt die Körperwärme entweicht kaum. Umgangssprachlich heißt es deshalb das Wolle gut „wärmt“, obwohl Wolle von sich aus hauptsächlich nur die Wärmestrahlung des Körpers reflektiert. Zudem ist Merinowolle schmutzabweisend und knittert kaum, da die Faser sehr elastisch ist.

Wolle nimmt im Gegensatz zu Kunstfasern wenig Gerüche an und hat eine natürliche Selbstreinigungsfunktion. Hängt man Wollprodukte in die frische Luft, riechen sie nach kürzester Zeit wieder frisch und neutral. Merinowolle hat geringstes Gewicht und hat eine außergewöhnlich gute Isolationsfähigkeit.

Keine Produkte im Warenkorb